Anzeige
Live

Michow wehrt sich gegen RKI-Forderung

Auf die Forderung des RKI, Großveranstaltungen wegen steigender Inzidenzen abzusagen, reagiert die Livebranche mit Unverständnis. "Mehr als die 2G-Beschränkung ist doch derzeit gar nicht möglich", sagt BDKV-Präsident Jens Michow.

Dietmar Schwenger15.11.2021 11:58
Kritisiert die Forderung des RKI: BDKV-Präsident Jens Michow
Kritisiert die Forderung des RKI: BDKV-Präsident Jens Michow Klaus Westermann

Auf die Forderung des RKI, Großveranstaltungen wegen steigender Inzidenzen abzusagen, reagiert die Livebranche mit Unverständnis. "Mehr als die 2G-Beschränkung ist doch derzeit gar nicht möglich", sagte BDKV

-Präsident Jens Michow
der dpa. Die Veranstalter seien mit der 2G-Regelung überwiegend einverstanden, fordern nun aber im Gegenzug, von einem Verbot von größeren Veranstaltungen oder von Begren...

Anzeige