Anzeige
Events

Pure Audio Group konstituiert sich

Auf der Midem wurde der Grundstein zur Pure Audio Group gelegt, nun kommt die Interessengemeinschaft am 5. Juli zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Ziel ist es, die Pure Audio Blu-ray als hochauflösenden Tonträger am Markt zu etablieren.

tw02.07.2013 12:10
Wollen die Pure Audio Blu-ray als Nachfolgeformat für SACD und DVD-Audio voranbringen: Mitglieder und Partner der Interessengemeinschaft Pure Audio auf der Midem 2013||Wollen die Pure Audio Blu-ray als Nachfolgeformat für SACD und DVD-Audio voranbringen: Mitglieder und Partner der Interessengemeinschaft Pure Audio auf der Midem 2013 mit (von links) Herbert Frauengruber (msm-studios), Bill Trythall (Discovery Records, UK), Tomi Pietilä (TomFloor Production, Finnland), Sebastian Starke (Area Entertainment), Stefan Bock (msm-studios), Christoph Diekmann (Sony DADC), Jan Hublau (eic, Belgien), Peter Cardinali (Alma Records, Canada), Ben Patemann (Opus Arte), Fredi Mallefond, Sandra Fritzsch und Nicolas Biètry (alle MPO) sowie als Gäste Lars Potyka (VUT) und Andrea Rothaug (Rockcity Hamburg)
Wollen die Pure Audio Blu-ray als Nachfolgeformat für SACD und DVD-Audio voranbringen: Mitglieder und Partner der Interessengemeinschaft Pure Audio auf der Midem 2013||Wollen die Pure Audio Blu-ray als Nachfolgeformat für SACD und DVD-Audio voranbringen: Mitglieder und Partner der Interessengemeinschaft Pure Audio auf der Midem 2013 mit (von links) Herbert Frauengruber (msm-studios), Bill Trythall (Discovery Records, UK), Tomi Pietilä (TomFloor Production, Finnland), Sebastian Starke (Area Entertainment), Stefan Bock (msm-studios), Christoph Diekmann (Sony DADC), Jan Hublau (eic, Belgien), Peter Cardinali (Alma Records, Canada), Ben Patemann (Opus Arte), Fredi Mallefond, Sandra Fritzsch und Nicolas Biètry (alle MPO) sowie als Gäste Lars Potyka (VUT) und Andrea Rothaug (Rockcity Hamburg) MusikWoche
Anzeige